Rutengänger
Vorsicht Radonradontoetet

Eine Radongas Messung mit Sofortergebnis nach 30 Minuten bringt Klarheit!

Bitte rufen Sie mich jetzt an oder schreiben Sie mir.
Drücken Sie auf den Knopf „Kontakt“ oder schreiben sie mir über WhatsApp.

Radioaktivität & Radon
in Haus und Wohnung

aus Geräten, Antiquitäten, Lüftung, Baumasse , Fliesen, Schlacken, Altlasten, Boden, medizinischen Anwendungen, Kernenergie und der Umwelt (Erdboden, Luft, etc.)


Radioaktivität ist ein natürliches Phänomen, sie ist des Menschen Lebensbegleiter seit Jahrmillionen. Die natürliche Radioaktivität besteht unter anderem aus der kosmischen Höhenstrahlung und der radioaktiven Erdstrahlung.

Daneben besteht noch die Aufnahme radioaktiver Stoffe des Menschen über Luft, Nahrung und medizinischer Anwendung.

Untersucht wird die elektromagnetische Gammastrahlung (Äquivalentdosisleistung) in µSv/h.Es muß darauf geachtet werden, daß die natürliche Dosis Radioaktivität langfristig nicht überschritten wird. Die Natur ist hier der Maßstab aller Dinge. Die Dosis macht das Gift, insbesondere und gerade bei Radioaktivität.

Radon tötet in Deutschland mehr Menschen als Brustkrebs, Darmkrebs und Prostatakrebs zusammen [1]



• Radon verursacht Lungenkrebs

• Radon gibt es nicht nur in geologischen Risiko-Gebieten
• Radon gibt es auch in Ihrem Haus!

• Jede 100 Bq/m3 zusätzlich mehr in der Raumluft, erhöht das Krebsrisiko um 10%!
• Es gibt einfache Schutzmaßnahmen


• Aber niemand interessiert sich dafür!?

EPA RADON

Radon - The killer gas

Radioaktivität und Radon

Werfen wir einen Blick auf Radioaktivität und Radon.

Nach dem Rauchen ist Radon der zweitgrößte Risikofaktor für Lungenkrebs.

Dazu hat das  Bundesamt für Strahlenschutz einen Videofilm bereitgestellt.

                                   



  • Grenzwerte für hausinterne Strahlungserhöhung:

    bis 50%         sollte noch als unriskant hingenommen werden

    50% - 70%     sind erhöhte Werte

    70% - 100%   starke erhöhte Werte

    über 100%     sind extreme Anomalien



Achtung! Wer glaubt, daß Radon nur im Süden vorkommt, der irrt gewaltig. Unsere höchsten Messergebnisse hatten wir in NRW und in Niedersachsen!

Radioaktivität

Wasseradern, Brüche, Spalten, Verwerfungen

Die Radioaktivitätsmessung der Erdstrahlung ist ebenso wie die Magnetfeldmessung des Erdmagnetfeldes ein sicherer Indikator für den Nachweis geologischer Störzonen.

Über Erdstrahlen (Wasseradern, Spalten, Brüchen etc.) verändert sich allgemein auch die Radioaktivität bzw. das Magnetfeld der Erde.


Verwerfung

Nach unseren Erfahrungen ist bei Wasseradern in der Regel mit einer Absenkung der Messwerte zu rechnen.

Brüche, Spalten und Verwerfungen weisen meist eine deutliche Erhöhung der Messwerte aus. 

Für die Messung der Radioaktivität über Erdstrahlen sind keine normalen Geigerzähler anwendbar, dafür sind empfindliche sogenannte Szintillationszähler* notwendig. 

Der Einsatz des Szintillationszählers* ermöglicht die messtechnische Untersuchung von Bauplätzen auf geobiologisch markanten Störzonen. 

Diese Messgeräte werden auch in der geologischen Wissenschaft und im Untertagebau bevorzugt eingesetzt. Mit diesen, sehr teuren Geräten, wurden schon etliche Quellen bzw. Wasseradern in aller Welt gefunden und erschlossen. Pioniere wie Jakob Stängle oder Dr. Armin Bickel, stehen für solche erfolgreichen Untersuchungen mit Szintillationszählern*.

*Der Szintillationszähler ist der Grundbestandteil aller nuklearmedizinischer Geräte. Er besteht aus einem Szintillationskristall (NaJ mit einer geringen Menge Thallium) und einem optisch gekoppelten Photomultiplier (PMT, "Sekundärelektronenvervielfacher" SEV).

Radioaktivität aus Baumaterialien

In sehr vielen Häusern bzw. Wohnungen wird eine höhere Strahlenbelastung gemessen als im Freien. Je nach Herkunft der Materialien wird z. B. durch die ausgewählten Ziegelsteine, ein deutlich höherer Strahlungspegels in Gebäuden verursacht bzw. gemessen. Auch bei Schlacken und Chemiegibs werden deutlich erhöhte Strahlungswerte gemessen. Ebenso an Fliesen, wenn die Glasur aus uranhaltigen Salzen gefertigt wurde.

Wenn man die natürliche Umgebungsstrahlung von Mutter Natur zum Maßstab nimmt, wird die Strahlung in manchen Häusern und Wohnungen durch folgende Baumaterialien zum Teil doch dramatisch erhöht. (unter null % ist sogar eine leichte Abschirmung möglich)

Holz, Kalk -53% bis 0%
Zement, Putze, Beton, Gasbeton -22% bis 15%
Sand, Kies, Naturgips, Kalksandstein 2% bis 35%
Decken, Dachpfannen, Ziegelsteine 15% bis 56%
Klinker, Fliesen 15% bis 115%
Chemiegibs 25% bis 220%
Schiefer, Granit (nicht alle Arten) 35% bis 260%
Hüttensteine, Bimssteine, Schlackensteine 60% bis 330%
Basalt, Tuff 45% bis 450%
Industrieabfälle, Schlacken, Aschen 80% bis 530%
Antiquitäten, alte Glasuren, Uhrenleuchtziffern 400% bis 45000%

Ich messe in Wohnräumen immer wieder hohe Strahlungswerte.
Hier kommt ein professioneller Szintillationszähler zum Einsatz.
Szintillationszähler


Bitte schreiben oder rufen Sie mich an, ich beraten Sie gerne kostenlos u. unverbindlich! 
Telefon:  0212 - 3829468   -   Handy: 0176 - 44575320